Wann ist endlich Schluss mit dem Quarantäne-Wahnsinn?


Ich habe nur gerade einen Rant, da gerade die letzte Chance auf ein freies Wochenende und generell freie Tage im Februar zu Grabe getragen wurde. Das lange, seit einem Monat ersehnte freie Wochenende ging für Quarantänevertretung drauf. Mit viel Glück wird es was mit dem ersten März-Wochenende. Das zweite Wochenende bin ich nämlich selbst lt. Plan im Dienst.

Wir sind Dienstleister und bedienen die kritische Infrastruktur, also mit schnell einmal Termine zum St. Nimmerleinstag verschieben ist nicht. Irgendjemand muss die Arbeit machen, während reihenweise Leute symptomlos in Quarantäne auf Staatskosten zu Hause hocken, die Füße hochlegen, Binge-Watching betreiben oder einfach nur zocken.

Letzten Freitag war es wieder so weit, dass mein Arbeitstag 18 Stunden dauerte. Ein bisschen neben dem Gesetz, aber was will man machen? Den Job schmeißen? Selbst nochmals Corona holen und nochmals 10 Tage chillen also fast Urlaub auf Staatskosten? Vielleicht Corona holen, Test abgeben und während die Auswertung im Gange ist nach Dänemark oder Norwegen absetzen (dort gibt es keine Quarantänepflicht mehr) zum Urlauben? Oder vielleicht doch einfach weitermachen bis zum kompletten Ausfall um dann wegen Corona zu erkranken ohne infiziert zu sein?

Wann wird endlich dieser Wahnsinn enden, wo wir symptomlos Infizierte suchen, sie in Quarantäne stecken und dafür andere Leute am Rande des Wahnsinns leben? Wann wird man sich einmal um den Kollateralschaden des ganzen Wahnsinns Gedanken machen?

Edit 23.02. 19:55
https://www.derstandard.at/story/2000133577627/quarantaene-fuer-infizierte-koennte-schon-in-wenigen-wochen-fallen

Wenn das wirklich bekommt, ist es aushaltbar. Die Stunden nehme ich das Geld und mache mir einen schönen Urlaub.



View Reddit by oe6bheView Source

Dieser Beitrag hat 13 Kommentare

  1. priest11223

    Ev abseits des eigentlichen Themas/Rants aber Quarantäne =/= faulenzen und netflixen!

    War selbst in Quarantäne und hab halt im Home Office meine (offiziell) 10h Schichten geschoben weils grad stressig war im Projekt. Und auch in meinem Bekannten- und Freundeskreis kenn ich niemanden der die Quarantäne als „E-Card Urlaub“ genutzt hat – natürlich außer mit echten Symptomen aber das is ja dann nix anderes wie jeder andere normale Krankenstand auch.

    Funktioniert natürlich zugegeben nur in Jobs/Branchen in denen HO möglich ist…wenn das nicht geht is verständlicherweise für alle Seiten etwas blöder.

  2. involviert

    Nicht alles was einem nicht taugt ist deshalb schlecht oder gar Wahnsinn. Ausser dein Job halt.

  3. HartUndSteil

    Symptomlose können trotzdem ansteckend sein. Dann tritt genau das vermehrt ein, was du geschrieben hast: „Selbst nochmals Corona holen und nochmals 10 Tage chillen also fast Urlaub auf Staatskosten“.

    Ein 18 Stunden Arbeitstag ist jedoch niemals in Ordnung, das hält ja auf Dauer keiner durch…

  4. evil-godhead

    >Letzten Freitag war es wieder so weit, dass mein Arbeitstag 18 Stunden dauerte. Ein bisschen neben dem Gesetz, aber was will man machen?

    gibts da nicht den weg das irgendwie anzuzeigen ohne dass der arbeitgeber erfährt wer es war? da müssens ja auch schwer tricksen um die stempelzeiten „sauber“ zu halten

  5. meandthezone

    Sehr schwieriges Thema. Man wird mit keiner Regelung wirklich glücklich.

    Die Regel, dass ein 3-fach geimpfter bei Kontakt trotzdem weitermachen kann wie er möchte fand ich am Anfang auch etwas skeptisch. Mittlerweile sogar skeptischer aufgrund eines Beispiels der bei meinem Arbeitgeber so vorgefallen ist.

    Frau in Quarantäne, da positiv getestet. Partner 3-fach geimpft – keine Symptome und muss sich auch nicht testen. Geht aufgrund der Pflicht in die Arbeit in das Großraumbüro und steckte dann 5 andere Personen an. Von den 5 Personen waren alle mindestens 2x geimpft. 5 Personen fallen somit aus, weil sie sich positiv getestet haben und einige Arbeiten nicht aus HO möglich sind. Wäre direkt der Partner in HO gegangen, wäre das nicht passiert.

    Der Partner muss sich jedoch nicht testen lassen und hat auch keinen Anspruch auf HO.

  6. sheeproomer

    Ich hoffe du fährst nie nach Kanada.

    Dort wirst für deinen Rant eingesperrt, es zu wagen, die Maßnahmen der Regierung anzuzweifeln, wie man gut in den Median verfolgen kann.

  7. reddit_leftistssuck

    Erst wenn ich es auch mal gehabt hab und 10 Tage Ecard Urlaub hab machen können!

  8. Hugo_Bortwisch

    > Den Job schmeißen?

    Wenn möglich ja

  9. Frozen-bones

    Super idee. Dann laufst wie a arsch kranker rum, hast ja keine symptome, und steckst vielleicht jemanden an der dran stirbt nur damit du dir a wichsvorlage holen kannst und dann daheim alleine sitzen kannst dir nen runterholen. Halts maul und halt dich an die scheiß anweisungen. Genau wegen solchen arschlöchern sitzen wir nach wie vor in der Scheiße!

  10. Ruin1980

    Wahnsinn

  11. camefromhell1

    Das Ganze endet erst dann wenn wir im Endeffekt mehr Kollateralschäden durch Burnout durch den ganzen Eiertanz haben, als durch Corona selbst.

    Ich war ein absoluter Befürworter der Maßnahmen, aber mittlerweile ist das alles nur noch hysterisch.

    Bestes Beispiel ist die Schulregelung: Bei einem Erkrankungsfall wird weiter unterrichtet, bei zwei Fällen wird ohne Sinn die Klasse ins Home Learning geschickt. Trotz der Möglichkeit, Antigentests und PCR Tests zu machen, täglich wenn nötig. Alleinerziehende Berufstätige Elternteile – Pech gehabt.

    Währenddessen seuchen sich in Firmen ganze Abteilungen durch, um dem Arbeitgeber eines auszuwischen bzw. Extraurlaub zu bekommen. Die Allgemeinheit zahlt natürlich für die Absonderung, die einfach nicht nötig ist, da eine Durchseuchung ohnehin unumgänglich ist und die Krankenhäuser weit von einer Überlastung entfernt sind.

  12. luki-x

    Hoffentlich bald. UK machts eh schon vor. Wer geimpft ist und keine Symptome hat braucht keine Quarantäne.

    Wer krank is geht Krankenstand. So wie es sein soll.

    Ich hab mitlerweile auch kein Verständnis dafür, weil ich persönlich gemerkt habe wie negativ sich die Absonderung auf den Körper auswirkt. Ich behaupte, man verschlechtert seine Situation sogar noch damit.Während der Absonderung zu Hause wird man träge. Und wer psychisch sowieso ned ganz auf der Höhe ist schlittert ganz schnell in eine depressive Phase. Zumindest ich für mich, habe mich schon seit Jahren nicht mehr so schlecht gefühlt wie in dieser Zeit. Ich hab zur Ablenkung einfach weitergearbeitet, auch am Wochenende, damit ich mir ned vorkomme wie ein nutzloser Haufen scheiße.

    Erst nachdem ich ca. nach der Hälfte der Quarantänezeit angefangen hab wieder raus zu gehen, weils mir am Arsch gegangen is, ist es mir wieder besser gegangen. 1h Spazieren wirkt wunder. Dann mit den Nachbarn auf ein Distanzbier. Das war Balsam für die Seele.

    Für einen geimpften der Die Krankheit nach 2 Tagen hinter sich hat, ist das Konzept Quarantäne ein Wahnsinn und gehört endlich weg.

Kommentare sind geschlossen.