You are currently viewing Viele Corona-Tests, fraglicher Nutzen: Sind das gut investierte Milliarden?

Viele Corona-Tests, fraglicher Nutzen: Sind das gut investierte Milliarden?

  • Beitrag veröffentlicht:28. Januar 2022
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein


Viele Corona-Tests, fraglicher Nutzen: Sind das gut investierte Milliarden?



View Reddit by asus488View Source

Dieser Beitrag hat 7 Kommentare

  1. wantilles1138

    Wir stopfen Milliarden in ein Testsystem, welches meiner Ansicht nach zu aufgebläht geworden ist. Testen ist schön und gut, und auch nützlich, aber bei uns – meiner Ansicht nach – viel zu inflationär eingesetzt. Vor allem jetzt mit Omikron, wo wir gsd. weniger schwere Verläufe haben – müssten wir das Angebot langsam zurückfahren.

    Wenn wir das Geld in die Pflege bzw. ins Gesundheitssystem investiert hätten, wäre uns im Long-Run mehr geholfen.

  2. asus488

    Guter Artikel über die aktuelle Test-Situation in österreich. Interessant sind die möglichen doppelrollen von den virologen steininger und von laer.

  3. who_else_likes_bacon

    Nein.

    (Mal schauen wann der Pressesprecher vom Hacker ausrückt um die Wiener Teststrategie zu loben.)

  4. human6785321284

    Da die Maßnahmengegner die Tests wenn überhaupt eh entweder faken oder nicht ordentlich machen glaube ich auch das es langsam Geldverschwendung ist.

    Zumindest für Ungeimpfte sollten sie schon lange nicht mehr gratis sein.

    Wenn ihr Arbeitgeber sie wirklich braucht wird er eh dafür zahlen.

  5. Any-Patient5051

    Was ist uns eine gute Datenlage wert?

  6. Any-Patient5051

    Sind Innsbruck nicht genau jene die ihre Abwasserdaten nicht rausrücken wollen? 😂

  7. johnbeitl

    Schwurbelt jetzt derStandard also auch schon?

Kommentare sind geschlossen.