Impfgegner bedroht Ärztin mit „Abschlachten“


[https://www.tagesschau.de/ausland/europa/oesterreich-impfgegner-101.html](https://www.tagesschau.de/ausland/europa/oesterreich-impfgegner-101.html)

Eine österreichische Ärztin erhält Todesdrohungen, weil sie impft und weil sie auch den Schwurblern Paroli bietet, ganz klar [darauf hinweist](https://www.dr-kellermayr.at/covid-19/impfung/) dass sie keine Atteste hergibt, weil man „Angst vor der Impfung“ hat. Und in Österreich wird darüber gar nicht gesprochen, nein man braucht den ARD.

Das Video – wo auch die Attacken an die Kinder im Hort während einer Demo gezeigt werden – ist extrem.



View Reddit by AngelshatielView Source

Dieser Beitrag hat 18 Kommentare

  1. PennyyUnwise

    Man kennt ihn – den besorgten Bürger – er will doch nur für andere einstehen, friedlich spazieren gehen oder sich um die Kinder sorgen. Nein keineswegs möchte er Journalisten angreifen, gewaltbereit gegenüber der Polizei sein oder Morddrohungen aussenden.

    Aber jetzt mal ganz ehrlich warüm müssen diese Deppen immer andere angreifen. Welche Meinung ich zum Impfen habe ist doch mein eigener Kaffee. Ja jetzt gibts die Impfpflicht, aber da kann man sich bei der Politik beschweren. Aber warum muss man seinen Frust immer an Handelsangestellte, Pfleger oder Ärzte auslassen?

  2. D15c0untMD

    Einer mir bekannten impfärztin (ist die frau eines arbeitskollegen) haben sie die reifen am parkplatz vor der praxis aufgestochen. Ganz liebe leute

  3. CrazyWorth6379

    Als Arzt in Ö bist mittlerweile für jeden der Trottel vom Dienst, von Respekt und Anerkennung fang ich da garnicht erst zu sprechen an.

    Aber hey, gehen ja nur 50% aller (!) Fach- und Hausärzte in 10 Jahren in Pension.

    1/3 aller Absolventen geht ins Ausland. Bereits jetzt finden Sie in der Peripherie keine Kardiologie-Assistenzärzte mehr, obwohl Kardiologie eines der beliebtesten Fächer ist.

    Ihr habt ja alle keine Ahnung, wie schlimm das alles werden wird.

  4. Stupididiot79

    Mein Hausarzt hat mir erzählt, dass es bei ihm schon vorgekommen ist, dass Leute zu ihm zum Impfen gekommen sind, die verlangt haben, er soll ihnen die Impfung bestätigen und das Serum ins Klo drücken. Wenn er das verweigert, wird er bedroht. Hat das gleich gemeldet und drei besonders aggressive Leute angezeigt. Das sind keine besorgten Bürger, das sind Vollpfosten, denen eine gsunde Watschn nicht schaden würde.

  5. Zelvik_451

    Meine Frau hat letzten erzählt, bei einem Arzttermin ist eine Patientin im Warteraum ausgerastet, weil sie sich nicht an die Maskenpflicht halten wollte. Hat herumgeschrieen und der Ärztin mit Klage gedroht, wenn sie ihr die weitere Betreuung ohne Maske verweigert. Die hat ihr dann recht kaltschnäuzig mitgeteilt, dass sie Wahlärztin ist und sich die Patientin jetzt bitte aus ihren Räumen entfernt und sich eine neue Ärztin sucht.

  6. Pizzafohra

    Im Ö1-Journal war am Samstag ein Bericht zu einer Ärztin, die bedroht wird. Ob das die gleiche ist, weiß ich nicht, aber es fand zumindest eine Berichterstattung zu diesem oder einem ähnlichen Fall statt. Ob diese über Ö1 bei der breiten Masse ankommt, lasse ich jetzt mal offen.

    Ich denke, es ist aber auch wert zu erwähnen, dass Dr. Lisa-Maria Kellermayr keine 08/15-Hausärztin aus eine Oberösterreichischem Nest ist, sondern im Zuge von Corona immer wieder in den Medien vertreten war. Das entschuldigt und rechtfertigt natürlich in keinster Weise die Drohungen, jedoch zeigt dies, dass die Bedrohung nicht notwendigerweise von einer lokalen Schwurblerzelle kommen muss. Der Bericht vom ARD ist m.E. hier unvollständig.

  7. Efficient-Device-100

    >Und in Österreich wird darüber gar nicht gesprochen, nein man braucht den ARD.

    Bitte bitte bitte, das ist doch nur Meinungsäußerung und überhaupt man muss auch Gegenstimmen in einer Demokratie erlauben und tolerieren. Das sind eh nur ein paar Narrische, da wird scho nix passieren… /s ^(zur sicherheit)

  8. Rieder19

    Die Impfgegner werden immer depperter!!!!

  9. elhoozn

    scheiß diktatur wo man nicht mal mehr mainstreamsystemsheepleärzte abschlachten darf! sollten vielleicht nach afghanistan oder in ein anderes liberales utopia auswandern, wos solche einschränkungen nicht gibt und weibsvolk den herd auch nicht verlässt…

  10. Marsmann3xy

    Wieso zur Hölle macht die Polizei nichts dagegen? Wären es linke die irgendwem Morddrohungen schicken wär es binnen zwei Sekunden eine „Terrororganisation“ und jeder ist einen Nachmittag später in Handschellen aber Schwurbler und Nazis können machen was sie wollen und bekommen nicht mal symbolisch eine auf die Finger

  11. ComradeJorge

    Und die Bundesregierung will dass ich solchen Leuten die Hand ausstreck?

    Da spuck ich doch drauf.

  12. Dezimodnar

    Die Drohungen kommen aus dem Darknet? Ist nicht inzwische jeder zweite Tor-Server von der Polizei irgendeines Landes gehostet? xD

  13. Philoune

    grauenhaft.. das video mit den kindern macht mich tatsächlich sprachlos..

  14. Piefkealarm

    > (…) nein man braucht den ARD.

    Nur so am Rande bemerkt: es ist der ORF, aber die ARD (Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland) und das ZDF (Zweite(s) Deutsche Fernsehen).

  15. Lithium337

    Uh…

  16. huberpaul

    Geht mal auf die Kommentare von der Frau Doktor Kellermayr auf Twitter. Recht zimperlich ist die eh auch nicht. Die gießt hier schon auch Öl ins Feuer für Ihre 15min Ruhm. Deeskalation sieht anders aus.

    https://ibb.co/nwMX02f
    https://ibb.co/F31yLnN

    Von nix kommt nix

  17. DerLaie

    > Und in Österreich wird darüber gar nicht gesprochen, nein man braucht den ARD.

    Naja, sie kennt halt wen dort. Normalerweise interessiert das kein Schwein, wenn irgendwer Todesdrohungen bekommt. Die kriegt man sogar auf Reddit, wenn man ein bissl aktiver ist. Ist leider so.

    Sie bekommt die Todesdrohungen übrigens nicht, weil sie impft (was sehr viele Hausärzte machen), oder weil sie keine Atteste für die Befreiung von der Impfpflicht ausstellt (was sie nicht einmal dürfte, sie ist ja keine Amtsärztin, Epidemieärztin oder Spitalsärztin, die in der Ambulanz behandelt). Sie bekommt sie, weil sie auf Twitter heftig, aber legal, austeilt, drauf wartet, dass jemand im selben Ton, aber halt nicht mehr legal, antwortet, damit sie ihren Anwalt beauftragen kann.

  18. Lithium337

    Die 70-jährige Gertraud von nebenan findet das schrecklich. Sie schaut regelmäßig die Tagesschau und ZIB2, findet die Maßnahmen toll und vertraut den Expertinnen und Experten aus der Expert*innen Regierung.

    Sie hofft insgeheim auch dass sich solche Berichte häufen werden, weil so und nur so, kann Sie endlich die Querdenkerin, Verschwörungstheoretikerin und Wissenschaftsleugnerin, die Frau Ludmilla, von der Richtigkeit ihrer Meinung überzeugen.

Kommentare sind geschlossen.