Druml: „Startschuss für weitere Impfpflichten“


So eine Aussage bzw. Schlagzeile genau jetzt… Besser kann man die Schwurbler/FPÖ/MFG doch gar nicht bestätigen.

> In einem Interview sagt die Leiterin der Bioethik-Kommission, Christiane Druml, dass „die Covid-19-Impfpflicht der Startschuss für einen neuen Anlauf sein könnte, Menschen besser gegen überflüssige Krankheiten wie Masern, Keuchhusten oder Influenza zu schützen – auch mittels Impfpflichten“.

[https://www.profil.at/oesterreich/druml-startschuss-fuer-weitere-impfpflichten/401887859](https://www.profil.at/oesterreich/druml-startschuss-fuer-weitere-impfpflichten/401887859)



View Reddit by VonGothView Source

Dieser Beitrag hat 14 Kommentare

  1. gwi1785

    absolut ungeschickt und dumm, damit grad jetzt aufzutreten.

    könnt der bitte jemand ein kommunikationsseminar spendieren?

  2. ActimelScur

    Bitte hoid afoch dei goschn

  3. oachkatzalschwoaf

    Oida, Wie kann man nur so dumm sein…

  4. viermalvier

    Die hat das schon oft gesagt, ist wsl jetzt dazu befragt worden, wieso solls lügen?

  5. SirionAUT

    Genau deshalb sind Technokratien keine gute Idee, fachlich mag man ihr recht geben aber politisch is das Selbstmord und sie checkts wahrscheinlich ned mal.

  6. Utilitaris

    Nicht alle, die gegen eine übermächtigen Staat sind, sind Schwurbler und FPÖ Wähler.

    Schon die grüne Initiative gegen die Impfpflicht vergessen?

  7. inn4tler

    Also wenn uns die ganze Diskussion der letzten Monate eines gezeigt hat, dann, dass eine Impfpflicht wesentlich umstrittener und schwieriger umzusetzen ist, als man lange Zeit dachte. Schon die Impfpflicht für COVID war ein Kraftakt, der auch innerhalb der Regierungsparteien nicht durchwegs positiv gesehen wurde. Von der Opposition sowieso. Ich denke, die Politik wird in Zukunft einen Bogen um das Thema Impfpflicht machen. Das ist einfach höchst unpopulär.

  8. daberni_

    Dumm, aber eh schon wurscht, die Schwurbler sind schon radikalisiert und davon bekommst sie auch nicht mehr weg.

  9. FalconX88

    Was wär so schlimm wenn wir die Masern endlich ausrotten würden?

  10. WorkingGooseTwitch

    Hätte nichts dagegen, gibt genug Krankheiten die Oarsch sind, und sachen wie Feuchtblattern & co wünsch ich niemanden..

  11. snaxex

    Ich kann mir vorstellen, dass die Aussage eher so gemeint war, dass sie eine breitere „Unterstützung“ für eine Impfpflicht gesehen hat bzw. es nicht mehr ein absolutes Tabu-Thema ist.

    Aber an sich kommt die Aussage zum total falschen Zeitpunkt. Impfpflichten sind rechtlich gesehen sehrwohl ein Eingriff in die persönlichen Rechte, da kann man jetzt nicht mit allem drüber fahren.

    (Unterstütze die jetzige Impfpflicht aber sehr, da es die leider halt braucht – kleinere Übel vs. größere Übel)

  12. bonuspunkt

    moment, mehr _gratis_ Impfungen?

  13. Echsenhuhn

    Wow elends blöde Aussage.

  14. coke501

    Finds ja lustig, dass viele glauben, dass die das gar nicht sagen wollte.

Kommentare sind geschlossen.